Musikcamp in Gablitz „Die Musik bringt Leut z’am“ . Kinder musizierten eine Woche lang gemeinsam. Den Abschluss bildete ein Konzert in der Glashalle.

Von Melanie Baumgartner. Erstellt am 01. August 2020 (03:35)
Bei den letzten beiden Stücken spielten alle Musiker – von klein bis groß – gemeinsam.Baumgartner
Melanie

Eine Woche voller Musik erlebten 15 Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 17 Jahren im Zuge des Musik Camps des 1. Gablitzer Musikvereins „d’Wienerwalder“ – natürlich unter strenger Einhaltung der Corona-Bestimmungen.

Begonnen wurde mit der Durchführung eines solchen Camps vor fünf Jahren, „damals noch mit fünf Schülern“, erzählt Kapellmeister Joachim Luitz. In den letzten Jahren sind es immer mehr Kinder und Jugendliche geworden. „Ab nächstem Jahr wird es eine Beschränkung hinsichtlich der Personenanzahl geben. Jeder der drei Lehrer wird sich auf sechs bis sieben Schüler beschränken, maximal sollen 20 Kinder mitmachen können“, so Luitz. Teilnehmen kann bei dem Camp jeder, der ein Instrument spielt, egal ob Blasinstrument, Streichinstrument oder Schlagwerk. Die Lehrer Roland Larcher (Violine, Posaune), Joachim Luitz (Kapellmeister, Organisation) und Kurt Franz Schmid (Klarinette, Schlagwerk) decken dabei ein breites Spektrum ab.

„Am Montag habe ich mich noch gefragt, ob das überhaupt was wird.“ Kurt Franz Schmid, Lehrer und Klarinettist der Tonkünstler

Letzterer ist zudem Klarinettist bei den Tonkünstlern. „Er ist seit dem zweiten Camp mit dabei und unterstützt uns seitdem tatkräftig“, freut sich Luitz.

Zum Abschluss des Camps zeigten die jungen Musiker im Zuge eines Konzerts ihre einstudierten Stücke.

Am Anfang der Woche wirkte alles zunächst noch sehr chaotisch, wie Schmid dem Publikum erzählte: „Am Montag habe ich mich noch gefragt, ob das überhaupt was wird. Es war ein ziemliches Durcheinander. Aber die Kinder haben sich von Tag zu Tag verbessert.“ Es war aber nicht nur Arbeit, sondern auch viel Spaß dabei – und die eine oder andere Freundschaft ist im Laufe der Woche geschlossen worden. „Musik bringt einfach die Leut z’am“, fügt Schmid hinzu. Eine Woche voller Arbeit und Spaß hat sich ausgezahlt, denn: Das Publikum war begeistert und die Musiker ernteten tobenden Applaus.