„Angenehme 25 Grad“. Zu Beginn der Badesaison wurde noch von den kühleren Wassertemperaturen im Pressbaumer Bad berichtet. Mittlerweile hat die Temperatur ein angenehmes Level erreicht.

Erstellt am 23. Juli 2014 (14:46)
NOEN
Nach Berichten über zu kaltes Wasser im Pressbaumer Bad, kann PKomm-Geschäftsführer bestätigen, dass das Wasser 25 Grad hat. PKomm

PRESSBAUM / Zeitungen brachten kürzlich in ihren Ausgaben Artikel, in denen zu lesen war, dass Badegäste bei Wassertemperaturen von 19 Grad frieren müssen. Dies wurde vom Betreiber des Pressbaumer Strandbades, der PKomm mit großer Verwunderung zur Kenntnis genommen. „Unsere Stammgäste und Besucher des Bades erfahren am eigenen Leib angenehme und doch noch erfrischende 25 Grad Wassertemperatur“, hält Gerhard Winter, Geschäftsführer der PKomm, fest.

Sanierungen müssen umgesetzt werden

Das hier nicht recherchiert, sondern Gerüchten Glauben geschenkt wurde, ist für die PKomm offensichtlich. „Es ist eine Tatsache, dass das Bad in die Jahre gekommen ist und diverse Sanierungen (z.B. Einbau einer Solarheizung) oder ein Neubau in naher Zukunft umgesetzt werden müssen. Zu Beginn einer Badesaison bei instabilen Wetterbedingungen dauert es auch in den umliegenden Freibädern einige Tage, bis das Beckenwasser erwärmt ist. Wir reden hier jedoch von den ersten Wochen der Saison. Die aktuellen Bedingungen im Juli können nicht besser sein“, freut sich Gerhard Winter. Zusammenfassend hält Winter fest, dass das Pressbaumer Strandbad auch heuer wieder die gewohnte Qualität im Badebetrieb bietet, das Wasser adäquate Temperaturen hat und sich das Team um Bademeister Senad gewohnt um das Wohl der Badegäste kümmert.