Emma und Charlie im Glück. Zwei Minischweine kamen aus Wien nach Wolfsgraben und führen nun ein erfülltes Leben mit Artgenossen.

Von Marlene Trenker. Erstellt am 06. Oktober 2019 (03:16)
Jutta Kirchner
Emma und Charlie leben nun mit Artgenossen zusammen.

Vor ein paar Monaten sorgte die Geschichte für Aufruhr in den Medien. Zwei Minischweine wurden in einer Siedlung in Hietzing gehalten. Die beiden jungen Schweine Emma und Charlie haben nun im Tierpark eine neue Heimat gefunden. „Sie kamen aus Wien zu uns. Sie wurden dort in einem Gemeindebau gehalten, nachdem sie auf Willhaben gekauft worden sind. Die Leute wollten das weibliche Ferkel retten, weil es im Internet in einem Meerschweinchenkäfig abgebildet war“, erzählt Gabriele Wodak.

NOEN
Gabriele Wodak mit einem der beiden geretteten Schweinchen.

Minischweine wachsen drei Jahre lang und erreichen ein Gewicht von 80 - 100 Kilogramm, während normale Schweine ein Gewicht von 350 - 400 Kilogramm auf die Waage bringen. Schweine sind sehr intelligent und aktiv. Sie graben gerne und brauchen viel Auslauf. Im Privathaushalt sollten sie daher nicht gehalten werden. Emma und Charlie haben im Tierpark ein schönes, artgerechtes zu Hause gefunden und toben nach Herzenslust auf der Wiese herum. „Mit unseren Schweinen Lilly und Tussi vertragen sie sich bestens und bilden nun eine Rotte“, freut sich Wodak.

Die Schweinchen sind alle sehr zutraulich und freuen sich über Streicheleinheiten. Sie lieben ihre Bürstenmassage und machen brav Sitz wie ein Hund. Nur liebevolle Paten, die sie regelmäßig besuchen kommen, fehlen ihnen noch.