Open-Air in Purkersdorf jetzt für August geplant. Im August sind die beliebten Open-Air-Konzerte jetzt geplant. Drei Monate Vorbereitungszeit ist für die Abhaltung der Veranstaltungen notwendig.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 02. April 2020 (03:03)
Hoffen, dass das Open-Air-Konzert am 22. August über die Bühne gehen kann: Niki Neunteufel, Stefan Steinbichler und Andreas Kirnberger.
privat 

„Fast alle Künstler haben schon für den 22. August zugesagt“, freut sich der Organisator der Open-Air-Konzerte Niki Neunteufel. Wie die NÖN online bereits berichtete wird das für 6. Juni angesetzte Open-Air-Konzert auf 22. August verschoben. Damit finden – aus heutiger Sicht – die beiden Konzerte hintereinander statt. Zuerst das Falco-Tribute-Konzert, und eine Woche später wird am Samstag, 29. August, Paul Young auf der Bühne stehen.

„Das ist zwar eine logistische Herausforderung, aber solange der Funken einer Chance besteht, die Konzerte durchführen zu können, werde ich mit allen Mitteln versuchen, das Festival zu retten“, ist Neunteufel kämpferisch. „Die Hoffnung stirbt zuletzt“, meint auch Bürgermeister Stefan Steinbichler. „Wenn wir jetzt alle diszipliniert sind, dann könnte es klappen“, so Neunteufel. Drei Monate seien aber zur Vorbereitung notwendig. Neben dieser Verschiebung gibt es auch Änderungen im Rahmen der PUKK-Konzerte.

Die für April geplante Veranstaltung mit Alex Kristan wird auf 2021 verschoben. „Im Herbst sind dafür mehr Veranstaltungen geplant“, so Neunteufel. Auch die im April geplanten Veranstaltungen in der Bühne werden nicht stattfinden. „Die für Mai geplanten Kultur-Termine schauen wir uns gerade an“, informiert Bühne-Chef Karl Takats.