Elf FF-Einsätze wegen Sturm in Pressbaum. Bäume waren in Pressbaum (Bezirk St. Pölten) wegen Sturmtief Petra umgestürzt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 05. Februar 2020 (12:48)

Zu elf Einsätzen musste die Feuerwehr Pressbaum am Dienstag wegen Sturmtief Petra ausrücken. Vor allem im Ortsgebiet, aber auch auf der Autobahn galt es umgestürzte Bäume zu beseitigen, die auf Straßen und in Telefonleitungen gefallen waren.

Bei zwei Einsätzen war besondere Vorsicht geboten: Eine Autofahrerin hatte ihr Auto am Waldrand geparkt, prompt fiel ihr eine Fichte aufs Autodach. Stück für Stück wurde der Baum zerlegt, um zusätzliche Kratzer zu vermeiden.

In der Rudolf Pleban-Gasse war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt. Zur Abwendung weiterer Beschädigungen stützte die Feuerwehr ihn mit einer Steckleiter, um den Baum sicher zerteilen zu können. Die Leiter musste anschließend ausgeschieden werden, sie war ein bewusstes Material-Opfer.

Die Feuerwehr Pressbaum war von den frühen Morgenstunden bis 17.15 Uhr fast durchgehend mit zwei Fahrzeugen in Einsatz, nur eine kurze Mittagspause war den Einsatzkräften vergönnt. Besonders bedanken für die gute Zusammenarbeit möchten sich die Kameraden beim Team vom Wirtschaftshof Pressbaum sowie der Autobahnmeisterei.