Made in London. Das neue Kochbuch von Leah Hyslop bietet über 100 kreative Rezepte.

Von Oliver Krainz. Update am 12. Juli 2020 (20:00)

Ein kulinarischer Stadtführer durch London

Reisen ist in Zeiten wie diesen eine Herausforderung und so manche Gegend oder Stadt will oder kann man im Moment vielleicht gar nicht bereisen. Was liegt also  näher, als sich in Buchform in seine Lieblingsziele zu begeben.

Leah Hyslop, eine Food- und Lifestyle-Journalistin und Food Director beim „Sainsbury´s Magazine“, führt in diesem Buch zu spannenden Plätzen, feinsten Restaurants, hippen Geschäften und bunten Märkten. Sie meint dazu: „Es ist schwierig, London ein einzelnes typisches Gericht zuzuordnen... einen gemeinsamen Nenner gibt es jedoch: die Kreativität.“

Frittierter Seebarsch mit Thai-Salat
Food Photography Martin Poole

Das zeigen auch die über 100 Rezepte im Buch, die sich thematisch um das Frühstück, Vorspeisen, Fünfuhrtee, Dinner oder Desserts drehen. Dazwischen findet man kleine Geschichten wie z.B. die zum Cafe E. Pellicci in der Bethnal Green Road. Oder erfährt mehr über die zehn besten historischen Restaurants in London. Unter anderen über das älteste davon, nämlich das „Rules“ in der Maiden Lane, gegründet 1798!

Backhuhn mit Kräuterkruste
Food Photography Martin Poole

Nehmt das Buch zur Hand und geht auf Lesereise. Gerade die kleinen Geschichten und Geschichterln zwischen den Rezepten machen Lust auf mehr. Und irgendwann wird jeder diese lebendige, pulsierende und vielfältige Stadt wieder besuchen und sich vor Ort alles ansehen können. Und müssen.

Leah Hyslop

Made in London – Das Kochbuch

Verlag Südwest

Euro 25,-