Erstellt am 23. Januar 2019, 02:41

von NÖN Redaktion

Der klassische Tafelspitz … . … mit Rösterdäpfel und Apfelkren.

Tafelspitz beim Puchegger.  |  R. Newman

Zutaten Tafelspitz

1 Tafelspitz

Suppengrün

Kl. Bund Petersilie

Kl. Bund Maggiekraut

1 EL schwarze Pfefferkörner

5 Lorbeerblätter

5 Wachholderbeeren angedrückt

Salz

1 Zwiebel mit Schale

1 kl. Lauch

Rösterdäpfel

ca. ½ kg Erdäpfel

1 Zwiebel, fein gewürfelt

Majoran, fein gehackt

Salz, Pfeffer

Muskat, Kümmel

Butter zum Braten

Apfelkren

1 Glas Apfelmus

Schuss naturtrüber Apfelsaft

gerissener, frischer Kren (je nach Geschmack)

1 El Oberskren

etwas Salz

Zubereitung

Tafelspitz

Tafelspitz waschen und von den Sehnen befreien, das Fett aber drauflassen.

Alle Zutaten, bis auf das Fleisch, gewaschen in einen großen Topf geben und mit ca. 5 l kaltem Wasser aufgießen. Die Brühe aufkochen lassen, Flamme zurückdrehen und den Tafelspitz einlegen. Ab jetzt darf die Suppe nur noch ziehen!

Immer wieder den Schaum und die Trübstoffe von der Suppe abschöpfen. Nach ca. 2,5 bis 3 Stunden (Kochzeit variiert je nach Größe und Qualität) sollte das Fleisch weich sein. Dafür das Fleisch mit einer Fleischgabel anstechen. Der Tafelspitz muss von alleine von der Gabel rutschen.

Suppe noch 1 bis 1,5 Stunden auf kleiner Flamme ziehen lassen, abseihen und abschmecken.

Das Fleisch gegen die Faserung in gut 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit der Suppe und etwas fein geschnittenem Suppengemüse anrichten.

Rösterdäpfel

Erdäpfel mit Schale weichkochen, schälen und min. 2 Stunden kaltstellen.

Die kalten Erdäpfel mit einer groben Reibe reißen.

Die Butter in einer Pfanne aufschäumen und die Zwiebel darin glasig anziehen. Dann die gerissenen Erdäpfel zufügen und mit den Gewürzen abschmecken. Die Rösterdäpfel goldbraun und knusprig braten.

Apfelkren

Apfelmus, Saft und Oberskren in einer Schüssel gut verrühren. Mit frischem Kren und etwas Salz abschmecken.

Tipp

Zu diesem Gericht passt auch wunderbar eine selbst gemachte Schnittlauchsauce!