Schweinswangerl mit Salatteller. ... und Erdäpfeldressing, von Monika und Martin Huber im Demutsgraben.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 29. Mai 2019 (03:15)
Rita Newman
Ein Wirtshaus mit Demut und Knödeln: Monika und Martin Huber im Waldviertler Demutsgraben.

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Salatteller und die knusprigen Schweinswangerl

3 Hände voll Batavia und Radiccio Treviso

1/2 Salatgurke (in Scheiben)

4 gekochte Salaterdäpfel (in Scheiben)

2 Stangen Jungzwiebeln (in Ringe geschnitten)

450 g Schweinswangerl

1 Zehe Knoblauch

250 g Erdäpfelmehl

1/4 Pils

1 Eidotter

Salz, Pfeffer

Für das Dressing

2 mehlige Erdäpfel

1/4 l Gemüsesuppe

1 Zehe Knoblauch

1 Lorbeerblatt

1 Chili

4 cl Obers

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Schweinswangerl in Würfel schneiden, mit Knoblauch einreiben, salzen und pfeffern. Dotter mit Bier verquirlen. Das Fleisch in dem Erdäpfelmehl und der Dotter-Bier-Mischung wenden. Diesen Vorgang zweimal wiederholen und anschließend in einem 1/8 l Öl backen.

Für die Marinade mehlige Erdäpfel mit den Zutaten (ohne Obers) weichkochen. Chili und Lorbeerblatt entfernen. Mit etwas Kochflüssigkeit und Obers zu einem cremigen Dressing pürieren. Abschmecken.

Den Salat mit Gurken, Jungzwiebeln und Erdäpfelscheiben vermengen und leicht marinieren. Salat auf Erdäpfeldressing anrichten. Fleischwürfel darauf verteilen, mit Blüten oder Radieschenstreifen garnieren.

Tipp:

In diesem Backteig kann man auch festen Fisch und Fleisch wie Zander oder Hühnerbrust herausbacken.