Tagliatelle mit Trüffel ... . … genauer: mit schwarzer Trüffel, zubereitet von Johannes Jungwirth in Göttlesbrunn.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Oktober 2019 (04:37)
: Kurt Pinter
Verkocht Erdäpfel genauso wie Trüffel:Johannes Jungwirth.

Zutaten:

1 kg Eiernudeln

2 kleine Schalotten

1 El Butter

1/8 l Weißburgunder oder Chardonnay

¼ l Rindsuppe

¼ l Schlagobers

1 mittelgroße schwarze Trüffel

50 g Parmesan

3 Eidotter

Salz, Pfeffer, nach Geschmack

einige Tropfen echtes Trüffelöl

Falls Sie die Tagliatelle selber machen möchten, hier das Grundrezept für den Nudelteig: Auf 1 Kilogramm Hartweizenmehl kommen 12 ganze Eier und ca. 1/16 Liter lauwarmes Wasser. Alles zu einem glatten Teig verkneten und vor dem Ausrollen mindestens eine Stunde rasten lassen.

Zubereitung:

Die Trüffel in feine Stifte schneiden. Die Butter in einer Kasserolle leicht Farbe nehmen lassen und die fein geschnittenen Schalotten und die Trüffelspäne darin glasig braten. Mit dem Weißwein ablöschen und einreduzieren. Rindsuppe und Obers zugeben und auf die Hälfte einreduzieren.

Die Sauce vom Herd nehmen und den Parmesan und die Eidotter mit einem Stabmixer einmixen. Sauce jetzt nicht mehr kochen sonst stockt das Eigelb! Mit Salz Pfeffer und eventuell Trüffelöl abschmecken. Die frisch gekochten Nudeln abseihen und sofort in die Sauce geben.

Alles locker durchmischen und die frischen Trüffel darüberhobeln oder -raspeln.