Fleischknödel mit Sauerkraut.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 24. März 2020 (10:53)
Ein Klassiker aus dem „Knödelland“: die Knödel mit Kraut vom Gasthaus Kaminstube im Waldviertler Schwarzenau.
Klaus Engelmayer

Zutaten:

Für die Fülle: 

500 g Faschiertes

Knoblauch gepresst

Majoran, Salz, Pfeffer

Frühstücksspeck in kleinen Würfeln

Für den Kartoffelteig:

1 kg mehlige Kartoffeln

20 dag Kartoffelstärkemehl

6 dag Grieß

Salz

Zubereitung:

Faschiertes mit Frühstücksspeck anrösten und würzen. Nach dem Auskühlen kleine Knödel formen und kalt stellen. 

Die Kartoffeln weich kochen, schälen und mit der Kartoffelpresse pressen. Salz, Grieß und Stärkemehl untermengen und rasch zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Anschließend das Faschierte in den Knödelteig füllen und daraus sechs Knödel formen, im Salzwasser rund 25 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit Sauerkraut anrichten.

Der Wirt zum Rezept: 

Traditionelle Küche am Kamin

Seit 1990 ist das Traditionsgasthaus Kaminstube in Schwarzenau Treffpunkt für den Ort und die Region. Hier sitzt der der Bürgermeister neben dem Briefträger, die Kartenspielrunde trifft auf Kaffeeklatsch. Petra und Werner Zlabinger kombinieren gutbürgerliche Küche mit gemütlicher Atmosphäre. Überzeugt wird mit traditionellen Gerichten, wie Mohnnudeln oder den Waldviertler Knödeln. Dazu werden das passende Bier oder edle Weinsorten aus der Region serviert. Und nach den Gaumenfreuden führt Petra Zlabinger gerne höchstpersönlich durchs historische Schloss Schwarzenau.

www.gasthaus-kaminstube.at

www.wirtshauskultur.at