Landhaus Bacher: Mit der Lehre zu vier Hauben

Das Landhaus Bacher in Mautern ist das bestbewertete Restaurant des Landes – nicht zuletzt aufgrund seiner Lehrlinge.

Erstellt am 01. Dezember 2021 | 03:35
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8243447_noe48landhaus_lehrlinge.jpg
Im besten Restaurant Niederösterreichs: Susanne und Thomas Dorfer mit den Lehrlingen Fiona Fuss, Lucas Plöch, Michael Berger, Marvin Täuber, David Kautz, Florian Guger und Maximilian Priller.
Foto: Johann Ramharter

95 Betriebe in Niederösterreich wurden beim aktuellen Gault Millau mit zumindest einer Haube ausgezeichnet. Das Landhaus Bacher in Mautern ist mit vier Gault-Millau-Hauben (18,5 Punkte) vor Toni Mörwalds „Toni M.“ in Feuersbrunn (17,5 Punkte) das best-bewertete Restaurant des Landes. Um den Standard weiter steigern zu können, setzen Landhaus-Chefin Susanne Dorfer und ihr Gatte Thomas Dorfer weiterhin auf Lehrlingsausbildung im Haus.

Die Ausbildung von Fachkräften hatte schon bei Susannes Mutter Lisl Wagner-Bacher Tradition. So begann Johanna Stiefelbauer ihre Berufskarriere im Landhaus Bacher als Lehrling vor 40 Jahren und arbeitet noch immer dort, und auch Andreas Rottensteiner wurde im Haus ausgebildet und war bis zum Vorjahr 39 Jahre dort tätig. Derzeit werden im Landhaus sieben Lehrlinge ausgebildet – vom Maturanten bis zu Berufs-Umsteigern.

"Ein Beruf, den man überall in der Welt ausüben kann"

„Wer selbst nicht ausbildet, darf nicht klagen, dass es zu wenig Fachpersonal gibt“, stellt Küchenchef Thomas Dorfer, der bereits 2009 von Gault Millau als Österreichs Koch des Jahres ausgezeichnet wurde, fest. Dorfer möchte junge Menschen motivieren, einen Beruf zu erlernen, „das ist etwas ganz Tolles“! Und seine Gattin Susanne fügt hinzu: „Das ist ein Beruf, den man überall in der Welt ausüben kann. In der Zeit nach Corona wird diese Ausbildung Gold wert sein!“

Und was sagen die Lehrlinge? – Maximilian Priller entschloss sich nach der Matura und einem Semester Zahnmedizin-Studium, Koch zu werden: „Man kriegt in der Küche viel mit. Wenn man sich bemüht, kann man alles ausprobieren“, sagt der nunmehrige Koch-Lehrling, dessen großes Ziel Selbstständigkeit ist.

Zu tun haben die Lehrlinge und das Landhaus-Team auch im Lockdown: Auch im Landhaus Bacher gibt es Take-away-Speisen, Vier-Hauben-Küche für Zuhause!