Osterhasen und andere Schmankerl. "Genusserwachen" nennt Niederösterreichs Genussinitiative "So schmeckt NÖ" das, was dieses Wochenende das Wiener Palais Niederösterreich bevölkert. Dort wird am 5. und 6. April gekostet und genossen, gekocht und gebacken, gustiert und spaziert, und das zwischen Rittersaal, Innenhof und Gotischem Zimmer.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 05. April 2019 (11:10)
NLK / Filzwieser
Narzissen, Pinzen und bunte Eier: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf mit dem ersten Osterkörberl von Niederösterreichs Oster-Erlebnismarkt in der Wiener Herrengasse.

Im Innenhof gibt's den Osterschinken und die Mohnnudeln. Im Landtagssaal gibt's die Kriecherl und den Safran. Im Foyer gibt's den Whisky und die Straußeneier. Im Herrensaal gibt's Körbe und Kürbisse. Im Gotischen Zimmer gibt's Kochrezepte. Und im Prälatensaal gibt's Osterschmuck und Klosterkunst. Und dazwischen? Gibt's noch mehr Ostern. Und vor allem: noch mehr Niederösterreich.

Denn wenn "So schmeckt Niederösterreich" zu seinem vierten Oster-Erlebnismarkt ins Palais NÖ bittet, dann ist Ostern nicht weit. Und alles, was dazu gehört, schon angereist und aufgetischt. Zwei Tage lange, heute, Freitag, und morgen, Samstag, feiert man im Hof und in den Sälen, in den Foyers und in den Zimmern in der Wiener Herrengasse den Frühling. Mit Kunst und Kulinarik, mit Schmankerln und Werkstätten, mit Musikanten und Haubenköchinnen.

Letztere, nämlich Mauterns Lisl Wagner-Bacher, kocht diesmal erstmals mit zwei Familien, die beim Kochduell ihr bestes Ostermenü - natürlich mit regionalen Zutaten - kreieren. In der Osterhasenwerkstatt werden inzwischen Hasen gebacken, im Hof wird gedrechselt, im Rittersaal werden Pasteten und Mohnzelten und Schokoladepralinen hergestellt. Und im Innenhof werden Feuerflecken und Marillenknödel und Weincocktails serviert. 

Offiziell eröffnet wird der "So schmeckt Niederösterreich"-Oster-Erlebnismarkt im Palais NÖ heute, Freitag, um 16 Uhr - mit Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (für die auch "das eine oder andere Ostergeschenk" zum Mit-Nach-Hause-Nehmen dazugehört) und von Niederösterreichs Landesvize Stephan Pernkopf (für den der Ostermarkt "jedes Jahr wieder ein genussvoller Treffpunkt mitten in Wien ist"). 

Programm, Aussteller und mehr unter: http://www.soschmecktnoe.at