Heurigen-Sieger kommen wieder aus NÖ. Heurigen und Buschenschanken locken in vielen Teilen Österreichs. Der Gesamtsieg geht beim Falstaff-Heurigenguide aber auch heuer wieder nach Niederösterreich.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 30. Juni 2020 (16:07)

Für rund 1.500 Heurigen und Buschenschanken aus ganz Österreich gingen auch heuer wieder über 25.000 Votings in der Falstaff-Redaktion ein. Das Ergebnis: Der Gesamtsieger - oder besser die Gesamtsieger - kommen aus Niederösterreich.

Pulkers Heuriger in Rührsdorf und der Winzerhof Dockner in Höbenbach stehen mit jeweils 96 Falstaff-Punkten und vier Falstaff-Weintrauben an der Spitze der Heurigen und Buschenschanken in Niederösterreich – und in Österreich.

Beste Küche und Schönstes Ambiente 

Platz 2 teilen sich heuer die Weinbeisserei Hager in Mollands und Artner – Heuriger im alten Bauernhof in Höflein (jeweils 95 Punkte). Letzterer wurde übrigens auch in der Kategorie „Schönstes Ambiente“ zum Sieger auserkoren. Die beste Küche gibt es wiederum beim Heurigen Musser in Freundorf. 

Aber zurück zur Top-Liste der Niederösterreicher. Auf Platz 3 befindet sich das Weingut Jäger in Weißenkirchen (94 Falstaff-Punkte).

93 Punkte und damit Platz 4 holen sich die Heurigen Alter Klosterkeller in Dürnstein und Spaetrot in Gumpoldskirchen sowie das Weingut Karl Alphart in Traiskirchen. Ebenfalls in Traiskirchen punktet der Heurigen Rudolf Stadlmann mit 92 Punkten. Diese 92 gibt es auch für das Weingut Nadler in Arbesthal und das Weingut Stefan Bauer in Königsbrunn am Wagram. 

"Heurigen in meiner Nähe"  

Die rund 1.100 besten Heurigen und Buschenschanken in Österreich gibt es auf www.falstaff.com/heurigenguide2020

Die Falstaff-Heurigen-App bietet einen raschen Überblick über 1.400 Heurigen. Tipp für alle Genusshungrigen: Die App bietet auch die Funktion „In meiner Nähe und jetzt geöffnet“.