Kochende Bürgermeisterin tischt das Ötscher:Reich auf. Wie kocht man in der Region um den niederösterreichischen Vaterberg Ötscher? Diese Frage beantwortet Waltraud Stöckl, die kochende Bürgermeisterin aus St. Anton an der Jeßnitz, in ihrem Ende September erscheinenden Buch „So kocht das ÖTSCHER:REICH“.

Erstellt am 14. September 2016 (12:26)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
„So kocht das ÖTSCHER:REICH“: Einen Vorgeschmack auf das besondere Kochbuch gaben Autorin Bürgermeisterin Waltraud Stöckl, Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Mag. Andreas Hanger und Verleger Robert Ivancich (Kral Verlag) (v.l.). Offizielle Buchpräsentation ist am 30. September, danach ist das Werk im österreichischen Buchhandel erhältlich.
 
eisenstrasse.info

Die Ortschefin, die 14 Jahre als Kochkursleiterin ihr kulinarisches Wissen weitergab, tischt darin eigene Rezepte und Küchengeheimnisse von mehr als einem Dutzend regionaler Wirte und Direktvermarkter auf. Herausgegeben wird das besondere Kochbuch vom Kral-Verlag.

„Es ist mein erstes Buch, das ich gemeinsam mit einem Verlag gestaltet habe. Wir haben ein dreiviertel Jahr daran hart gearbeitet. Das war eine intensive, aber sehr schöne Zeit“, berichtet Waltraud Stöckl. Verleger Robert Ivancich streut der „Ortschefin mit dem Kochlöffel“ Rosen: „Frau Bürgermeisterin ist eine richtige Energiebombe, sie sprüht vor Begeisterung und das Buch war ihr ein Herzensanliegen.“

Als kulinarische Fortsetzung der Niederösterreichischen Landesausstellung 2015 „ÖTSCHER:REICH – Die Alpen und wir“ bezeichnet Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Mag. Andreas Hanger das Buch „So kocht das ÖTSCHER:REICH“, das dank der Unterstützung vom Land Niederösterreich und von Mostviertel Tourismus möglich wurde. „Die typischen Speisen und Getränke sind ein ganz wesentlicher Teil der Identität einer Region. Unter diesem Gesichtspunkt ist dieses Buchprojekt besonders wertvoll“, betont Andreas Hanger.

Das Werk umfasst rund 200 reich bebilderte Seiten. Die Profi-Food-Fotografin Mona Lorenz und der Purgstaller Fotograf Dietmar Roschmann setzten die Speisen und ihre Produzenten gekonnt in Szene. „Die Rezepte haben wir so verfasst, dass sie wirklich jeder nachkochen kann“, erklärt Stöckl. Wildrezepte sind im Buch ebenso zu finden wie traditionelle Mehlspeisen und Brauchtumsgebäck, gekocht wird mit regionalen Produkten wie etwa der Forelle aus Neubruck. Aber auch die Region selbst wird vorgestellt, genauso wie das Ötscher-Lied abgedruckt ist.

Das Buch „So kocht das ÖTSCHER:REICH“ von Waltraud Stöckl erscheint im Kral-Verlag und ist am Ende September im Buchhandel erhältlich.
Kral Verlag

Am Freitag, 30. September, stellt Bürgermeisterin Waltraud Stöckl das Buch im Töpperschloss Neubruck offiziell vor. „Für die Präsentation habe ich mir einige Überraschungen einfallen lassen“, macht sie neugierig.

Das Buch „So kocht das ÖTSCHER:REICH“ ist nach der Präsentation im österreichischen Buchhandel erhältlich. Dass sich Waltraud Stöckl bei den Hobbyköchen dieses Landes bereits einen Namen gemacht hat, zeigt ein Detail: Die ersten Vorbestellungen sind bei der kochenden Bürgermeisterin bereits eingetrudelt. Im Jahr 2017 will sie auch eine eigene Kochbuchausstellung auf die Beine stellen.