Region Schwechat: Neuerungen im Busverkehr

Erstellt am 12. August 2022 | 04:52
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8437459_gre32gb_swe_vor_bus_c_burgg.jpg
Die Änderungen treten mit 13. August in Kraft.
Foto: Burggraf
Verbesserte Fahrpläne gibt es ab Samstag für Schwechat, Himberg, Leopoldsdorf und Maria Lanzendorf.
Werbung

Drei Wochen vor dem Schulstart setzt der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) in der Region Änderungen im Busverkehr um. Allen voran werden die Adaptierungen auf jenen Verbindungen umgesetzt, die in Richtung Bezirk Mödling verkehren. Verbesserungen gibt es demnach vor allem für Öffi-Nutzer aus Himberg, Leopoldsdorf und Maria Lanzendorf (siehe Infobox rechts).

In letzterem Fall geht es ausschließlich um frühere Erst- beziehungsweise spätere Letztfahrten von und nach Mödling unter der Woche und am Wochenende durch die zusätzliche Buslinie 215. In Himberg wiederum sorgt die zusätzlich fahrende Linie 216 für einen verbesserten Fahrplan zur HLW nach Biedermannsdorf und zur HTL in Mödling.

Ebenfalls neu macht die Linie 266 in Leopoldsdorf Halt. Sie sorgt für einen deutlich früheren Betriebsstart. So fährt etwa unter der Woche der erste Bus um 4.45 Uhr und die letzte 0.15 Uhr in Richtung Oberlaa, nach Leopoldsdorf geht der letzte Bus um 0.45 Uhr.

Auf derselben Linie kommt es auch zwischen Schwechat und Wien-Siebenhirten zu Optimierungen, unter anderem fährt der erste 266er unter der Woche ab dem Bahnhof um 4.40 Uhr. Alle neuen Fahrpläne sind über den „AnachB Routenplaner“ des VOR abrufbar.

Weiterlesen nach der Werbung