Einbruch im Moosbrunner Gemeindeamt. Mitten in der Nacht wurde am Moosbrunner Gemeindeamt eingebrochen, gestohlen wurde dabei aber nichts von großen Wert.

Von Max Stepan. Erstellt am 10. August 2020 (13:11)

Vergangenen Freitag wurde in der Nacht im Moosbrunner Gemeindeamt eingebrochen. Die Alarmanlage alamierte die Polizei sowie Bürgermeister Paul Frühling um 2.45 Uhr.  Die Polizei war rasch vor Ort und begann mit der Spurensicherung. Insgesamt  vier Polizeistreifen waren im Einsatz.

Zur Erleichterung aller wurde nichts Wertvolles gestohlen: "Es wurde bloß ein kleines Banktascherl gestohlen mit wertlosem Inhalt", sagt Frühling. Zudem hält sich der Schaden in Grenzen, es wurde bloß das Fenster im kleinen Sitzungsaal eingeschlagen und einige Schubladen waren durchwühlt. Die Polizei konnte zudem am beschädigten Fenster DNA-Spuren sicherstellen. Auch das gestohlene Bank-Tascherl ist bereits in Besitz der Polizei, dieses wurde am Feldweg in Richtung Velm gefunden, der Einbrecher hat es dort weggeschmissen. 

Laut Frühling gab es auch einen Diebstahl in der selben Nacht, in der Siedlung "Am Weingarten" wurde ein Rad gestohlen. Ob es sich um den selben Täter handelt, ist unklar.