HImberger Musiker unter Top 3 Niederösterreichs. Der Musikverein Himberg klettert Stufe für Stufe in die Elite des Landes. Das nächste Highlight ist schon fixiert.

Von Otto Havelka. Erstellt am 22. März 2020 (05:12)
Der Musikverein Himberg bei seinem jüngsten Konzert in der Pfarrkirche: Das Ensemble gehört mittlerweile zur Elite des Landes.
Havelka

Das ist keine 08/15-Auszeichnung: Der Musikverein Himberg wurde zur Landeskonzertmusikbewertung am 6. März 2021 im Auditorium in Grafenegg eingeladen. Zu dieser werden jene drei Kapellen und Musikvereine eingeladen, die in den drei vorherigen Jahren die meisten Punkte bei den Konzertmusikbewertungen erspielt haben. Im kommenden Jahr tritt der Musikverein in der Klasse B an und steigt damit wieder eine Stufe höher.

Insgesamt wird in vier nach Schwierigkeitsgraden aufsteigenden Gruppen A bis D bewertet. 2015 trat der Musikverein Himberg bei der NÖ Landeskonzertmusikbewertung in der Stufe A an und wurde Landessieger. „Auf diesem Erfolg haben wir uns aber nicht ausgeruht, sondern mit harter Probenarbeit an weiteren Verbesserungen gearbeitet“, so Musikvereins-Obmann Werner Nagl.

Nun setzt Nagl sich und seinen Musikern ein neues Ziel: Bis zur Landeskonzertmusikbewertung haben wir noch „viel Zeit zum Üben. Schließlich treten wir an, um den Landessieg ein weiteres Mal nach Himberg zu holen“, lautet das ehrgeizige Motto Nagls. Wie viele andere Vereine musste auch der Musikverein aufgrund der Maßnahmen gegen das Corona-Virus leiser treten. Geplante Auftritte und auch Proben wurden abgesagt. „Wir gehen aber davon aus, dass wir „schon bald wieder in voller Besetzung auftreten können“, hofft SP-Vizebürgermeister und Bläser im Musikverein Richard Payer.

Die Vorbereitungen für 2021 laufen jedenfalls schon an: „Bei Bedarf werden wir vielleicht einen gemeinsamen Bus organisieren“, plaudert der Obmann des Musikvereins aus dem Nähkästchen.