Ebergassing: Covid-19-Fall in Kindergarten Waldgasse. Gemeinde erfuhr am Donnerstagabend von Erkrankung, sämtliche Eltern sind bereits verständigt.

Von Gerald Burggraf und Otto Havelka. Erstellt am 12. Juni 2020 (10:20)
Otto Havelka

Eine Meldung gegen 22 Uhr versetzte die Ebergassinger Gemeindeführung in Aufruhr: Im Kindergarten Waldgasse wurde ein Covid-19-Fall bestätigt. Die Verantwortlichen um Bürgermeister Roman Stachelberger (SPÖ) reagierten umgehend und veranlassten die sofortige Schließung der Betreuungseinrichtung.

Otto Havelka

Die Eltern aller 100 Kinder sind bereits informiert. Da nur eine der vier Gruppen betroffen ist, liegt nun die Entscheidung beim Amtsarzt, ob alle Gruppen geschlossen bleiben oder eben nur die eine. Stachelberger will jedenfalls sein Personal auf Covid-19 testen lassen, wie er auf NÖN-Anfrage erklärt. 

Die ebenfalls im Gebäude untergebrachte Kinderkrippe ist von der Schließung nicht betroffen. Denn laut dem Bürgermeister sind die Räumlichkeiten zwischen Kleinkinderbetreuung und Kindergarten klar getrennt.