NEOS-Listenerster steht nun fest

Christoph Mautner-Markhof führt NEOS als Spitzenkandidat im Wahlkreis NÖ-Ost an.

Erstellt am 28. Juli 2019 | 04:08
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7641284_gre30gb_bez_neos_nrw_spitzenkandidat_ma.jpg
Der Schwechater Christoph Mautner-Markhof ist pinker Spitzenkandidat im Wahlkreis.
Foto: privat

Nach dem offenen Listenerstellungsprozess bei NEOS und der Wahl von Niki Scherak zum NÖ-Spitzenkandidaten, stehen nun auch die Wahlkreis-Listenersten fest. Christoph Mautner-Markhof wird den Wahlkreis NÖ Ost, der die Bezirke Bruck und Gänserndorf umfasst, als Listenerster anführen.

Anzeige

Der Schwechater Gemeinderat wolle im anstehenden Wahlkampf vor allem den Verkehr zum Thema machen. „Wer schon einmal auf der A4 im Stau stand weiß, dass das Schienen- und Busnetz in die Ostregion deutlich ausgebaut werden muss. Das führt zu einer Entlastung im Pendlerverkehr, ist aber allein schon aus Klimaschutzgründen eine wichtige Maßnahme für die Region“, ist Mautner-Markhof überzeugt.

Offiziell müssen die NEOS-Wahllisten bis zum 2. August bei der Behörde eingebracht werden. Entstanden sind sie in einem dreistufigen Verfahren, bei dem nicht nur die gewählten Gremien und Mitglieder, sondern auch interessierte Bürger über die Reihung der Kandidaten entscheiden durften.