Dorfentwicklung in Maria Lanzendorf unter „der Lupe“ der Bürger

Bürgerinnen und Bürger äußern sich zum Entwicklungskonzept der Gemeinde.

Erstellt am 17. November 2021 | 04:20
440_0008_8230783_gre46rhi_buergerinfo.jpg
Maria Lanzendorf bekommt ein Entwicklungskonzept – die Bürgerinnen und Bürger sind gefragt.
Foto: Fotomontage/Foto PEG

 Der überarbeitete Vorentwurf zum Entwicklungskonzept liegt auf und der für Jänner 2021 vorgesehene – wegen Corona verschobene  – Bürgerinformationstag findet am 17. November im Gemeindesaal mit 2G-Regel statt. Es gibt drei Zeitfenster für die Teilnahme, eine Anmeldung ist Pflicht – nähere Infos am Gemeindeamt. Das Konzept umfasst Ideen, wie unter anderem die Bautätigkeit in den kommenden Jahren aussehen soll.

„Bevor die Gemeinde die strategische Umweltprüfung und das Auflageverfahren startet, wollen wir uns Fragen und Anregungen aus der Bevölkerung anhören“, hält Bürgermeister Peter Wolf (SPÖ) fest. Im Sommer haben sich die Parteien zum ersten Entwurf geäußert. Dieses Hearing hatte unter anderem zur Folge, dass die „Sicherung von grünen Kernen“ in privaten Gartenflächen, die eine Einschränkung in der Bebauung von gewidmetem Bauland zur Folge hat, überarbeitet wurde. Die Idee des Planungsbüros, die auf einem nicht aktuellen Ortsplan konzipiert wurde, besteht zwar noch, allerdings sind nun keine Flächen im Detail angegeben. Vielmehr soll der Bebauungsplan von ganzen Grätzeln und nicht bezogen auf Einzelgrundstücke überarbeitet werden.