Schwadorf

Erstellt am 06. Dezember 2018, 05:02

von Raimund Novak

„Knistern“ verhindert Brand-Katastrophe. Ein Defekt eines elektronischen Gerätes hatte vermutlich einen Band in einem Einfamilienhaus ausgelöst.

Die Gefahr noch rechtzeitig bemerkt: Die Familie verließ sofort das Haus.  |  privat

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Feuerwehr alarmiert. Ein ausgebauter Dachstuhl in einem Einfamilienhaus am Eisteich fing Feuer. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war die Mutter mit ihrer Tochter und dessen Freund bereits in Sicherheit.

„Sie bemerkten ein Knistern und sind daraufhin aufgewacht“, schildert Feuerwehrkommandant Wolfgang Niederauer. Der Sohn der betroffenen Mutter ist Mitglied der Feuerwehr, war zu dieser Zeit aber zum Glück nicht zu Hause. „Er hat aber jetzt alles verloren“, ist Niederauer mit dem Gedanken bei seinem Kameraden.

Der Kommandant erinnert sich an einem schweren Löscheinsatz. Die Blechdacheindeckung und geschlossene Jalousien ließen die Hitze und den Brandrauch nur schwer abziehen. „Die Brandursache dürfte ein defektes elektronisches Gerät gewesen sein“, bestätigte Heinz Holub von der Pressestelle der LPD Niederösterreich die ersten Ermittlungsfortschritte.