900-Jahr-Jubiläum endgültig abgesagt. Keine Feier Nun ist es fix: Alle Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr der Gemeinde Ebergassing sind aufgrund der Coronakrise definitiv gestrichen.

Von Otto Havelka. Erstellt am 16. Mai 2020 (05:19)
Trotz Jubiläum kann in Ebergassing heuer nicht gefeiert werden.
Havelka

Noch vor wenigen Wochen gab man sich im Gemeindeamt vorsichtig optimistisch: Das geplante Mittelalterfest auf dem Schlossgelände anlässlich des 900-jährigen Bestehens der Gemeinde könnte voraussichtlich im Juli stattfinden, hieß es. Das dreitägige Abschlussfest am Rodelberg im Herbst sei so gut wie sicher.

Nun setzte SP-Bürgermeister Roman Stachelberger den Spekulationen um neue Veranstaltungstermine ein Ende. „Alle Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr sind abgesagt“, erklärte er. Es sei derzeit nicht möglich, so große Veranstaltungen konkret zu planen und organisieren. „Vielleicht feiern wir nächstes Jahr 901 Jahre Ebergassing“, lässt sich Stachelberger ein Hintertürl offen, das Jubiläum doch noch zu feiern.

Auch Wienerherberg von Absage betroffen

Die Absage ist eine doppelte. Denn gleichzeitig mit „900 Jahre Ebergassing“ hätte auch das 840-jährige Bestehen der Katastralgemeinde Wienerherberg gefeiert werden sollen. Neben einigen Ausstellungen waren dort auch ein Musikfest und die Einweihung einer Dreifaltigkeitssäule geplant. Auch das ebenfalls abgesagte Feuerwehrfest hätte im Zeichen des Jubiläumsjahres stehen sollen.

Mit den Absagen erspart sich die Gemeinde auch einige Kosten. Das kommt Bürgermeister Stachelberg nicht ungelegen. Er rechnet aufgrund der Coronakrise mit mindesten 500.000 Euro weniger Kommunalsteuer.