Ebergassing: Der Nikolo-Besuch in Corona-Zeiten

Statt eines Nikolo-Besuchs am Christkindlmarkt starteten Gemeinde und Nikolaus eine Malaktion für Kinder. Als Dankeschön fürs Mitmachen gab es eine Tafel AHERZ-Schokolade.

Erstellt am 06. Dezember 2021 | 07:44
Lesezeit: 1 Min
New Image
Ebergassings Bürgermeister Roman Stachelberger mit dem Nikolaus.
Foto: Gemeinde/Karin Sieberer

Auch heuer konnte der Nikolaus nicht am Christkindlmarkt vorbeischauen. Dieser musste corona-bedingt erneut abgesagt werden. Doch in Ebergassing wollte man die Nikolo-Tradition unbedingt aufrecht erhalten, daher startete die Gemeinde im November eine Malaktion.

Die Kinder sollten dabei ihre Bilder vom Nikolaus einschicken - 55 junge Künstler im Alter von 1 bis 14 Jahren machten mit und können sich nun über eine süße Überraschung freuen. Denn der Nikolo brachte Bürgermeister Roman Stachelberger (SPÖ) für jeden Teilnehmer eine Tafel Schokolade ins Gemeindeamt, die infolge "kontaktlos nach Hause zugestellt werden", wie der Ortschef erklärt.

Schokolade aus regionaler Produktion

Produziert wurden die Tafeln in der Schokomanufaktur "AHERZ" von Michael Salge in Neu-Pischelsdorf. Mit der Schokolade bekamen die Kinder zudem eine Comic-Kurzgeschickte mitgeliefert, "die die gute Zusammenarbeit des Nikolaus und der Gemeinde bildlich zeigt", ergänzt Bürgermeister Stachelberger. Er freut sich jedenfalls über eine "gelungene Aktion, die allen Beteiligten viel Freude bereitet hat".