Spar will Zielpunkt-Standort

Erstellt am 19. Januar 2020 | 04:32
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7794201_gre03rhi_alter_zielpunkt_ebergassing.jpg
Anstelle der alten „Zielpunkt“-Filiale könnte schon bald ein neuer „Spar“-Markt errichtet werden.
Foto: Havelka
Die Handelskette Spar liebäugelt mit einer neuen Filiale in Ebergassing. Die Entscheidung fällt in den nächsten Wochen.
Werbung

Schon in wenigen Wochen könnte der Deal in trockenen Tüchern liegen: Der Handelskonzern Spar will am Standort der ehemaligen Zielpunkt-Filiale einen Spar-Markt eröffnen.

„Wir sind an dem Standort interessiert“, bestätigte Spar-Sprecher Hannes Glavanovits gegenüber der NÖN. Fixiert sei allerdings noch nichts. So sei etwa noch nicht entschieden, ob hier eine konzerneigene Filiale oder ein Spar-Markt eines selbstständigen Spar-Kaufmanns entstehen soll.

Auch ob Spar das Grundstück kauft oder nur mietet, ist noch nicht entschieden.

Fix ist laut Glavanovits allerdings, dass die seit Jahren leer stehende Zielpunkt-Filiale bei einem Spar-Engagement abgerissen und ein neuer Supermarkt errichtet würde. „Wenn alles klappt“, ist eine Eröffnung der neuen Spar-Filiale für 2020/21 vorgesehen, erklärt Glavanovits.

Werbung