Himberg: Zwei Verletzte nach CO-Unfall. Ein Kohlenmonoxid-Unfall in einem Wohnhaus in Himberg (Bezirk Bruck a.d. Leitha) hat am späten Dienstagabend zwei Verletzte gefordert. Die Opfer wurden nach Feuerwehrangaben in Krankenhäuser transportiert. 25 Wohnungen mussten geöffnet werden.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 23. Juni 2021 (10:51)
Feuerwehr Symbolbild
Symbolbild
LukeOnTheRoad, Shutterstock.com

Die FF Himberg war kurz nach 23.00 Uhr alarmiert worden. Unmittelbar zuvor hatten Wohnungsbesitzer bei der Rettungsleitstelle eine kollabierte Person mit Atembeschwerden gemeldet. Als ein Team des Notarzteinsatzwagens Schwechat eintraf, schlugen die Kohlenmonoxid-Warngeräte Alarm.

Messungen ergaben laut Feuerwehr eine so hohe CO-Konzentration, dass eine Teilevakuierung notwendig war. Mögliche Ursache für den Unfall könnte der gleichzeitige Betrieb einer Gastherme und eines mobilen Klimagerätes gewesen sein.