Fischamend: 18-Jähriger von Zug erfasst

Erstellt am 16. Juni 2021 | 09:49
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
New Image
Schwerer Unfall beim Bahnhof Fischamend
Foto: Usercontent, Gerald Burggraf
Zu einem tragischen Zwischenfall kam es Mittwochfrüh am Bahnhof Fischamend. Ein junger Mann dürfte den herannahenden Zug übersehen haben und wurde bei der Kollision schwer verletzt.
Werbung

Schlimme Szenen ereigneten sich Mittwochfrüh beim Bahnhof Fischamend. Der 18-Jährige aus der Region dürfte kurz unaufmerksam gewesen sein und in dem Moment die Gleise überquert haben, als die S7-Lok in den Bahnhof einfuhr. Er wurde von dem Zug erfasst und zu Boden geschleudert.

Dabei erlitt er schwere Verletzungen, das Notarztteam des Roten Kreuzes Schwechat versorgte den 18-Jährigen. Anschließend wurde er mit dem ÖAMTC-Rettungshubschrauber "Christophorus 3" ins Krankenhaus nach Wiener Neustadt geflogen.

 

Werbung