Fischamend: Betrunkener von Zug erfasst

Erstellt am 15. Februar 2022 | 06:37
Lesezeit: 2 Min
New Image
Foto: Gerald Burggraf
Jugendlicher wurde sogar einige Meter mitgeschleift und schwer verletzt.
Werbung

Schwerer Unfall am Freitag in Fischamend: Beim Zusammenstoß mit einem Zug erlitt ein Jugendlicher eine schwere Beckenverletzungen. Der junge Mann aus dem Bezirk wurde mit dem ÖAMTC-Rettungshubschrauber nach Wien geflogen. 

Der Jugendliche, der laut Polizei schwerst alkoholisiert war, soll Zeugen zufolge an der Bahnsteigkante entlang getorkelt sein. Als die Schnellbahn einfuhr, dürfte er mit dem Zug in Berührung gekommen sein und stürzte anschließend auf die Gleise. „Er wurde eine kurze Strecke mitgezogen“, berichtet Manuela Weinkirn von der Landespolizeidirektion NÖ (LPD).

Bis zum Abtransport mit dem Rettungshelikopter wurde der Jugendliche von Sanitätern der First Responder Fischamend sowie des Roten Kreuz Schwechat betreut. Die Feuerwehr wiederum sorgte dafür, dass der Hubschrauber gefahrlos beim Feuerwehrhaus landen konnte. Dafür wurde der Landebereich ausgeleuchtet und die Straße gesperrt. 

Werbung