Heißer Swing in den städtischen Museen. Beim aktuellen Museumstag in Fischamend wurden die Museen kurzerhand zu Tanzflächen umfunktioniert.

Von Benjamin Mühlbacher. Erstellt am 06. Mai 2015 (07:30)
NOEN, Benjamin Mühlbacher
Kustodin Barbara Marangoni und Susanne Marinits bereiteten die Platten für den DJ vor.

Es war einer der klangvollsten Museumstage, die Fischamend bisher erlebt hat. Unter dem Motto „Wir spielen Vinyl“ lud das Fischamender Heimatmuseum ein, alte Vinylplatten mitzubringen und im Fischaturm erklingen zulassen. Das Ergebnis war eindrucksvoll. Von „Eis am Stiel“ bis hin zu den Swinging Sixities war alles mit dabei.

Die Resonanz unter den Museumsbesuchen war großartig, fühlten sich doch viele wieder an ihre Jugendtage erinnert. Auch die Jungen ließen sich von den vielen Geschichten, die die „Oldies“ erzählten, mitreißen. Museumskustodin Barbara Marangoni nahm den Erfolg der Aktion zum Anlass, „Wir spielen Vinyl“ künftig einmal im Monat über die Fischamender Bühne gehen zu lassen.

An diesem Museumstag waren auch das Museum der Fotographie, das Feuerwehrmuseum und das Luftfahrtmuseum in Fischamend wieder reglich beteiligt.