Kerngruppe in Jugendzentrum gegründet. Die Jugendlichen sollen bei der Freizeitgestaltung im „Aquarium“ vermehrt mitreden und auch mitgestalten können.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 23. Februar 2017 (05:34)
privat
Jugendbetreuer Matthias Steinbauer (3.v.l.) mit Michi, Patrick, Reschat,Jossip, Baschkim, Rene, Pamela, Philipp, Lorenzo, Robin, Sina und Nina beim PlayStation-Turnier im Jugendzentrum.

Das Jugendzentrum „Aquarium“ ist seit Jahren ein fixer Bestandteil der Fischamender Jugendkultur. Zu den Betriebszeiten halten sich zahlreiche Jugendliche dort auf. Bisher sorgten vor allem die Jugendbetreuer für die Programmgestaltung.

Mit der Gründung einer Kerngruppe sollen aber auch die Jugendlichen selbst verstärkt mitreden können. Ende 2016 gegründet, bilden mit Pamela, Robin, Sina, Lara, Susi, Diana, Matthias, Lukas und Vicky insgesamt neun Personen diese Kerngruppe. Allesamt haben sich dafür freiwillig gemeldet, wie Jugendbetreuerin Yvonne Mayer festhält.

„Die Kids sollen selbst entscheiden beziehungsweise mitreden können, was im Jugendzentrum passiert“, erläutert sie. Vorrangig geht es darum, dass die Jugendlichen bei Projekten mitgestalten können – aber auch bei der Einhaltung oder Einführung von Regeln sowie Neuerungen im „Aquarium“. Natürlich können sie sich auch bei Veranstaltungen einbringen. Zuletzt wurden etwa ein PlayStation-Turnier oder ein Workshop zum Thema „Sucht und Polizei“ abgehalten.