Kontrolle verloren: Horror-Crash auf A4. Pkw-Lenkerin überschlug sich mit ihrem Citroën mitten auf der Ostautobahn. 72-Jährige nicht lebensgefährlich verletzt.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 12. Mai 2017 (05:44)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die Unfalllenkerin musste vom Rettungshubschrauber Christophorus 9 ins Wiener AKH geflogen werden.Rückmann
NOEN, Marcel

Eigentlich standen die Zeichen auf Feiern. Doch selbst während der Florianifeier inklusive Fahrzeugsegnung (siehe unten) am Sonntag war den Kameraden keine Ruhe gegönnt. Wieder einmal hatte es auf der Ostautobahn in Richtung Ungarn gekracht.

Und dieses Mal ordentlich. Eine 72-jährige Lenkerin hatte zwischen Flughafen und Fischamend scheinbar die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und sich überschlagen. Als die Feuerwehr am Einsatzort ankam, übernahm man sofort die Erstversorgung der Patientin. Währenddessen sicherte die Polizei die Unfallstelle ab. Der Crash sorgte laut ÖAMTC für einen fünf Kilometer langen Rückstau.

Die Lenkerin wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Wiener AKH geflogen. Die 72-Jährige wurde bei dem Crash nicht lebensgefährlich verletzt, wie man im Spital auf NÖN-Anfrage erläutert. Sie werde in den nächsten Tagen wieder nach Hause entlassen.