Partnerschaft mit Gebrüder Heinemann bis 2030. Shop-Betreiber „Gebrüder Heinemann“ bleibt für zumindest weitere zehn Jahre am Flughafen. Neuer Shop geplant.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 26. September 2019 (04:23)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Mit einem neuen Gestaltungskonzept sollen heimische Produkte künftig bei Heinemann noch stärker unterstrichen werden.
Flughafen Wien AG

Seit 16 Jahren betreibt der deutsche Airport-Shopbetreiber Gebrüder Heinemann bereits Shops am Flughafen. Wie die Unternehmen in der Vorwoche bekanntgaben, wird die Partnerschaft nun auf weitere zehn Jahre bis 2030 verlängert. Aktuell betreiben Gerbrüder Heinemann neun Duty-Free- und einen Crew-Shop.

Abgesehen von der fixierten langfristigen Zusammenarbeit sollen die Einkaufs- und Gastrobereiche mehr auf Regionalität getrimmt werden. Heimische Produkte wie die Wiener Sachertorte sollen mit einem speziellen Gestaltungskonzept noch deutlicher hervorgestrichen werden.

Ein wesentlicher Teil des Vertragsabschlusses bis 2030 ist ein neuer Shop in der Süderweiterung des Terminal 3, die Mitte 2023 fertig sein soll. Damit wird die Gesamtfläche des deutschen Unternehmens von derzeit rund 4.000 m2 auf 5.700 m2 anwachsen. Neben Flughafenchef Julian Jäger zeigt sich auch Heinemann-Vorstand Raoul Spanger erfreut über die Verlängerung der Partnerschaft am Standort Schwechat.