RCB erhöht Kursziel auf 36,50, Votum "Buy" bestätigt. Kursziel von 31,00 Euro auf 36,50 Euro angehoben

Von APA Red. Erstellt am 04. September 2017 (16:28)
NOEN
Symbolbild

Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die Aktien der Flughafen Wien AG von 31,00 Euro auf 36,50 erhöht. Das Kaufvotum der im ATX Prime vertretenen Titel bestätigen die Analysten.

Grund für die Kurszielanpassung ist zum einen das starke Passagierwachstum im ersten Halbjahr, die hohe EBITDA-Marge, und die im Vergleich zu anderen Konkurrenzflughäfen günstige Bewertung durch Multiplikatoren (EV/EBIT Multiples).

Die RCB-Spezialisten sehen für die Aktie trotz der kurzfristigen Risiken in Verbindung mit der Air Berlin Insolvenz grundsätzlich eine gute Perspektive. Die Seitwärtsbewegung des Kurspreises innerhalb der letzten 4 Monate erklären sich die Analysten durch den relativ geringen Streubesitz (11,8 Prozent) bei der Aktie, aber auch durch die relative Robustheit der Flughafen Wien AG gegenüber der Insolvenz der Fluglinie Air Berlin. Grund dafür ist das starke Wachstum speziell bei den Passagieren von Easyjet (plus 43 Prozent) und Eurowings (plus 77 Prozent) innerhalb des ersten Halbjahres.

Beim Gewinn je Aktie erwartet RCB-Analyst Bernd Maurer 1,45 Euro für 2017, sowie 1,43 bzw. 1,58 Euro für die beiden Folgejahre. Die Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,70 Euro für 2017, sowie 0,75 bzw. 0,80 Euro für 2018 bzw. 2019.

Am Montagnachmittag notierten die Flughafen Wien-Titel an der Wiener Börse mit minus 0,43 Prozent bei 33,26 Euro.

Analysierendes Institut RCB

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)