"Pitt vom Taffatal" erschnüffelte Cannabis in Luftpost. Ermittler des Stadtpolizeikommandos Schwechat hatten auf dem Flughafen Wien gemeinsam mit Beamten des Zoll am 16. Jänner bei der Überprüfung von Luftpost 200 Gramm Cannabis in einer Paketsendung aus Spanien sichergestellt.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 29. Januar 2020 (11:31)
LPD NÖ mit dem Suchtmittelspürhund „Pitt vom Taffatal“
LPD NÖ

Empfänger war ein 47-Jähriger spanischer Staatsbürger mit Wohnsitz in Wien-Währing. Bei einer von der Staatsanwaltschaft Korneuburg angeordneten Hausdurchsuchung am vergangenen Donnerstag kamen auch Suchtmittelspürhunde zum Einsatz. "Pitt vom Taffatal" bewies dabei eine gute Nase.

Der 47-jährige Beschuldigte war laut Polizei geständig, die Suchtmittel bei einem Heimaturlaub in Spanien gekauft und sich selbst zugesandt zu haben. Er wurde der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.