Rene Pfister gewinnt Betriebswahl bei AUA. Liste von Rene Pfister setzte sich mit 59 Prozent gegen die Herausforderer durch. Wahlbeteiligung war hoch.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 26. Januar 2020 (06:12)
René Pfister ist der neue Boden-Betriebsratschef bei der AUA.
M. Thums

Mit der Betriebsratswahl von Dienstag bis Donnerstag ging bei Austrian Airlines (AUA) eine Ära zu Ende. Langzeit-Bodenbetriebsrat Alfred Junghans war nach 20 Jahren als Arbeitnehmervertreter nicht mehr angetreten und hatte das Zepter für seine Liste „Team BRA“ an René Pfister übergeben.

Der Leiter der AUA-Lehrwerkstätte und Vize-Vorsitzende der SP-Fraktion in der Gewerkschaft für Privatangestellte GPA-djp konnte am Ende jubeln. Denn neben dem neuen „Team BRA – René Pfister“ kandidierte auch erstmals mit „Choose“ eine zweite Liste bei den Betriebsratswahlen für das Bodenpersonal. In den vergangenen zehn Jahren war Junghans einer Einheitsliste vorgestanden. Pfister und sein Team setzten sich jedoch mit 1.206 zu 837 Stimmen oder 59 zu 41 Prozent durch.

Die Mandatsverteilung im Arbeitnehmerparlament des AUA-Bodenpersonals fällt mit elf zu acht Mandaten zugunsten des „Team BRA“ ebenfalls klar aus. Erfreut zeigt sich Wahlgewinner René Pfister vor allem über die hohe Wahlbeteiligung von fast 70 Prozent. So nahmen immerhin 2.076 von insgesamt 3.010 Airline-Mitarbeiter von ihrem Wahlrecht Gebrauch.

Derzeit laufen übrigens die Kollektivvertrags-Verhandlungen sowie der geplante Stellenabbau bei der AUA. Pfister: „Wir werden gemeinsam vorgehen“, ist er von der Zusammenarbeit der Fraktionen überzeugt.