ÖBB über Kritik von Gemeinde Enzersdorf "verwundert". Der Kontakt mit der Gemeinde Enzersdorf an der Fischa wurde laut ÖBB bereits aufgenommen.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 30. Juni 2020 (15:14)
Symbolbild
APA/Robert Jäger

Nach der Kritik von Vertretern der Gemeinde Enzersdorf a. d. Fischa (Bezirk Bruck a. d. Leitha) am Vorgehen der ÖBB hinsichtlich der geplanten Bahnspange vom Flughafen Wien nach Bruck a.d. Leitha hat sich das Unternehmen am Dienstagnachmittag überrascht gezeigt. "Wir sind verwundert, dass eine Einstimmigkeit nicht herrscht", sagte eine ÖBB-Sprecherin zur APA.

In zwölf Sitzungen des sogenannten Runden Tisches seien Kriterien erstellt worden, "die die Grundlagen für die weiteren Untersuchungen" darstellen. Diesem Kriterienkatalog haben laut der Sprecherin alle Vertreter - also auch der Vizebürgermeister von Enzersdorf a. d. Fischa, Werner Herbert (FPÖ), zugestimmt. Die Kommunikation nach außen sei ebenfalls mit allen Vertretern abgestimmt gewesen.

Bereits am Dienstag hätten die Österreichischen Bundesbahnen mit der Marktgemeinde im Bezirk Bruck a. d. Leitha Kontakt aufgenommen. "Wir wollen nun auf Expertenebene eine Lösung finden", sagte die Sprecherin.