Gegen Baum gekracht: 55-Jähriger tot. Ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ereignete sich am Sonntagmittag, zwischen Pellendorf und Himberg.

Erstellt am 23. März 2014 (14:45)
NOEN, Stefan Obernberger
Von Stefan Obernberger


Der 55-jährige Pkw-Lenker war Richtung Himberg unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache auf der L2003 von der Fahrbahn abkam und mit der Fahrerseite gegen einen Baum prallte.

Trotz sofort herbeigeeilter Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rotem Kreuz - das erste Rettungsmittel traf bereits zwei Minuten nach Eingang des Notrufs am Notfallort ein -konnte dem Schwechater nicht mehr geholfen werden. Die alarmierte Notärztin konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. „Obwohl die Rettungskette optimal funktionierte, konnten wir dem Patienten leider nicht mehr helfen“, so Franz Jelinek, der als „First Responder“ vor Ort war.

Während des Einsatzes war die Landesstraße in beide Richtungen gesperrt, der Verkehr wurde von der Exekutive umgeleitet.

Lesen Sie mehr in der Schwechater NÖN vom 26. März 2014
 
Im Einsatz standen:
Freiwillige Feuerwehr Himberg
Freiwillige Feuerwehr Pellendorf
Rotes Kreuz Schwechat (Notarzt- und Rettungswagen, First Responder)
Polizei Himberg, Leopoldsdorf

Tragisches Detail: Bereits im Dezember 2013 wurde exakt der gleiche Baum einem 20-jährigen Wiener zum Verhängnis (die NÖN berichtete). Auch damals erlag der Autolenker noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der betreffende Baum wurde nun gefällt.