Schwechat: Karin Baier führt die SPÖ an. Amtierende Bürgermeisterin einstimmig zur Spitzenkandidatin der Schwechater SPÖ für die Gemeinderatswahl 2020 gewählt. Sie steht damit erstmals auf Listenplatz 1.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 27. Juni 2019 (14:17)
Gerald Burggraf
Die amtierende Bürgermeisterin Karin Baier wird im Wahlkampf als SPÖ-Spitzenkandidatin den Ton angeben.

"Ich freue mich sehr über das Vertrauen und vor allem über die Einigkeit in unserer Stadtparteiorganisation", lässt Karin Baier in einer Aussendung der SPÖ wissen. Die amtierende Schwechater Bürgermeisterin wird als Spitzenkandidatin ihrer Partei in die Gemeinderatswahl 2020 gehen. Voraussichtlich wird Ende Jänner gewählt, noch ist aber kein fixer Termin bekannt.

Die Wahl zur neuen Spitzenkandidatin fiel in einer Delegiertenversammlung am Dienstagabend einstimmig. Ebenso wie die Wahl der weiteren Kandidaten, die die SPÖ jedoch erst in den kommenden Tagen und Wochen bekannt geben will. Zudem wird es am 27. September im Felmayer-Garten ein SPÖ-Fest geben, bei dem die Kandidaten vorgestellt werden.

Die jüngste SPÖ-Liste der Geschichte

Baier fasst die Ziele ihrer Kandidatur so zusammen: "Gemeinsam werden wir die kommende Wahlauseinandersetzung zum Wohle Schwechats bestreiten, damit wir auch künftig die klar dominierende politische Kraft sind und unseren sozial-orientierten Weg in unserer Stadt weitergehen können. Eines kann ich mit Stolz behaupten: Es ist die jüngste Liste in der Geschichte der SPÖ Schwechat."

Für die amtierende Bürgermeisterin ist es die erste Kandidatur auf Listenplatz 1. Vor vier Jahren trat die Buchhändlerin auf Platz 5 an und wurde dennoch Stadtchefin. Denn 2015 stand noch Gerhard Frauenberger ganz vorne, nach der heftigen Wahlschlappe - die SPÖ verlor 23,4 Prozent der Stimmen und damit zehn Mandate sowie die absolute Mehrheit im Gemeinderat - war seine Zeit als Bürgermeister aber abgelaufen.