Arbeiten an neuer Überführung: B15 ab Freitag gesperrt

Straße zwischen Götzendorf und Ebergassing ist bis 30. November nicht befahrbar.

NÖN Redaktion Aktualisiert am 10. Januar 2019 | 05:14
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7466893_gre02rhi_plan_b15_privat_3sp.jpg
Die B15 zwischen Ebergassing und Götzendorf ist ab Freitag gesperrt. Die rosafarbene Linie zeigt die Umleitung über Gramatneusiedl und Reisenberg.
Foto: Graphik: Land NÖ

Ab dem kommenden Freitag, den 11. Jänner, ist die B15 zwischen Ebergassing und Götzendorf gesperrt. Grund sind die Arbeiten an der Bahnüberführung, die dort errichtet werden soll. Die Sperre wird voraussichtlich bis 30. November dauern. Bis dahin werden sämtliche Fahrzeuge von der Kreuzung der B15 mit der L156 in Ebergassing über die L156 nach Gramatneusiedl, die L161 nach Reisenberg und die B60 nach Götzendorf umgeleitet.

Diesen Umweg müssen künftig unter anderem die Mitglieder und Gäste des Golfclubs Frühling, der an der B15 liegt, in Kauf nehmen. Geschäftsführer Paul Frühling sieht das mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Es ist nicht optimal, dass viele Kunden einen Umweg machen müssen. Wir werden aber ein Jahr reinbeißen. Prinzipiell sind wir froh, dass etwas gemacht wird und das Warten bei der Bahn ein Ende hat“, sagt er. Die Zufahrt zum Golfclub werde im Laufe der Arbeiten immer gewährleistet sein.