Mieter für Evonik Para-Chemie-Gelände werden gesucht. Investor Walter Schnabl sucht nach Firmen für das derzeit brachliegende Grundstück in Gramatneusiedl.

Von Max Stepan. Erstellt am 14. Mai 2020 (05:19)
Die Schließung des Evonik-Werks traf Gramatneusiedl hart. Nun ruhen die Hoffnungen auf einem neuen Investor.
NÖN Archiv/Burggraf

Mit dem Ankauf des Grundstücks von Investor Walter Schnabl erhofft sich aber Gramatneusiedl Bürgermeister Thomas Schwab (SPÖ) nun einen neuen Nutzen für das geschichtsträchtige Werk: „Seit Jahren steht das Grundstück leer, wir erhoffen uns im Sinne der Bevölkerung einen sinnvollen Nutzen des Grundstückes.“

Der Wunsch der Gemeinde ist, dass sich neue Gewerbebetriebe ansiedeln und somit auch neue Arbeitsplätze für die Bürger entstehen: „Für uns würde es wenig Sinn machen, wenn hier ein neues Logistikzentrum entstehen würde. Dies würde den enormen Verkehr in unserer Gemeinde nur weiter erhöhen“, hält Ortschef Schwab aber fest. 

So weit ist man laut Investor Walter Schnabl aber noch gar nicht. Eine konkrete Entscheidung, welche Betriebe sich ansiedeln sollen, werde erst nach der Corona-Situation überlegt „Wir haben bereits Kontakte angesammelt und werden nach der jetzigen Situation weitersehen, für welchen Mieter wir uns entscheiden“, erklärt er im Gespräch mit der NÖN.

Die Errichtung eines Logistikzentrums kann Schnabl nicht gänzlich ausschließen. Jedoch werden die Wünsche der Gemeinde respektiert und man wird sich auf einen Kompromiss einigen: „Wir werden selbstverständlich Gewerbebetriebe und Handwerker bevorzugen. Jedoch müssen wir auch darauf achten, welche Mieter uns am Ende übrig bleiben“, meint der Inhaber. Nun heiße es abwarten, wie lange die jetzige Situation anhalte.