Orchester startet in musikalisches Neujahr

Das Orchester „Camerata Carnuntum“ um Leo Wittner aus Gramatneusiedl startete in Mitterndorf in eine ehrgeizige Konzertsaison 2022.

Erstellt am 14. Januar 2022 | 04:27
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8265450_gre02rhi_neujahrskonzert_mitterndorfan_.jpg
Leo Wittner (Mitte) und seine „Camerata Carnuntum“ eröffneten die Konzertsaison mit einem „Neujahrskonzert“ in Mitterndorf.
Foto: privat

Mit einem anspruchsvollen „Neujahrskonzert“ eröffnete das einzige Konzertorchester der Region, die „Camerata Carnuntum“, am Samstag in Mitterndorf (Bezirk Baden) die Konzertsaison. Neben – unvermeidlichen – Strauss-Melodien standen etwa auch ausgefallene Werke des US-Komponisten Leroy Anderson oder des Norwegers Johan Severin Svendsen auf dem Programm.

Anzeige

Das 2013 von Leo Wittner und Maria Patera ins Leben gerufene symphonische Orchester hat sich in den vergangenen Jahren auch in Fachkreisen der klassischen Musik einen Namen gemacht und mit dem Konzertsaal im ehemaligen Stadl am Wittnerhof einen außergewöhnlichen Veranstaltungsort geschaffen.

Im heurigen Jahr wartet die „Camerata Carnuntum“ mit einigen attraktiven Programmen auf: Vom Richard Wagner-Abend über einen Auftritt der „Acht Cellisten der Wiener Symphoniker“ bis zu „Amerikanischen Impressionen“ mit Kompositionen von George Gershwin.

Erstmals tritt die „Camerata Carnuntum“ auch im Rahmen der Haydnregion Niederösterreich auf: Am Sonntag, 25. September wird in der Pfarrkirche Fischamend Joseph Haydns  „Schöpfungsmesse“ aufgeführt.