Heinz Blocher ist neuer Vizebürgermeister

Der Gemeinderat von Lanzendorf hat in seiner Sitzung am Mittwochabend Heinz Blocher (SPÖ) zum Vizebürgermeister gewählt.

Peter Gerber Plech Aktualisiert am 13. Oktober 2021 | 20:22

Der Lanzendorfer Gemeinderat hat am Mittwochabend in der außerordentlichen Sitzung im Alfred Leiner Volkshaus einen neuen Vizebürgermeister bestimmt. Die Neubesetzung wurde notwendig, weil Amtsinhaber Joachim Werdenich (SPÖ) am 30. September im Alter von 57 Jahren nach längerer Krankheit verstorben ist (die NÖN berichtete).

Zur Wahl vorgeschlagen und mit 14 der 16 abgegebenen Stimmen zum Vizebürgermeister gewählt wurde Heinz Blocher (SPÖ). Der 54 Jahre alte Blocher hatte die Agenden seines Amtsvorgängers bereits interimistisch übernommen, als der seit 1995 dem Gemeinderat angehörende Joachim Werdenicht gesundheitlich nicht mehr in der Lage war, das Amt auszuüben. Blocher, entsprechend von Bürgermeisterin und Parteikollegin Silvia Krispel gefragt, nahm die Wahl an. "Angesichts der Umstände tue ich mich schwer damit, mich über die Wahl zu freuen. Aber ich werde mein Bestes für die Gemeinde Lanzendorf tun", sagte Heinz Blocher.

Mit der Wahl Blochers zum Vizebürgermeister wurde dessen Sitz im Gemeindevorstand frei. Dieser wurde mit Michael Komarek (SPÖ) besetzt, der vom Rat einstimmig in dieses Amt gewählt wurde. Als neues Mitglied nimmt Oliver Badura (SPÖ) im Gemeinderat Einsitz. Der 42-Jährige ist selbständiger Immobilien-Makler und führt eine GmbH in Schwechat. Badura wurde zudem in die Gemeinderatsausschüsse "Finanzen, Wirtschaft und Personal", "Agrar, Zivilschutz und Feuerwehrwesen", sowie gemeinsam mit Gemeinderat Michael Komarek (SPÖ) in den Ausschuss für "Bauangelegenheiten, öffentliche Einrichtungen, Verkehr und Ortsbild" gewählt.