Anrainerbeschwerden wegen Fliegen sind Chefsache. Nach dem Bericht der NÖN über Anrainerbeschwerden wegen der Fliegenplage wird ein monatlicher Jour fixe eingerichtet.

Von Otto Havelka. Erstellt am 01. September 2017 (05:16)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7021986_gre35rhi_fcc.jpg
Das Abfall-Unternehmen FCC sorgt immer wieder für Beschwerden von Anrainern wegen Fliegen- und Geruchsbelästigung. Nun soll ein monatlicher Jour fixe für die rasche Behandlung von Beschwerden sorgen.
NOEN, Havelka

Der NÖN-Bericht über Anrainerbeschwerden wegen Fliegen- und Geruchsbelästigung durch das Abfall-Unternehmen FCC ging nicht spurlos an der Gemeindeführung vorbei. SP-Vizebürgermeister Ernst Wendl erklärte das Thema nun zur „Chefsache“. Künftig soll es einen monatlichen Jour fixe mit der Standortleitung des Unternehmens geben, um etwaige Beschwerden „auf kurzem Wege abzuklären“. Dabei sollen auch vorbeugende Maßnahmen mit dem Unternehmen geklärt werden. Dazu Wendl: „Mir ist ein Miteinander wichtig. Einerseits soll die Bevölkerung eine ausgezeichnete Lebensqualität haben, andererseits soll aber auch Platz für den größten Betrieb in unserer Gemeinde mit zirka 225 Arbeitsplätzen vorhanden sein.“

Tatsache ist, dass nach der Beschwerde von FP-Umweltgemeinderat Sascha Csida demnächst eine Überprüfungsverhandlung durch die Behörden des Landes NÖ erfolgt.