Neue Pächter im Gasthaus Volkshaus. Nach dem „Guten Hirten“ und der Badkantine übernehmen Alexandra Polk und Horst Cervenka auch das Volkshaus.

Von Otto Havelka. Erstellt am 16. Mai 2018 (06:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7258989_gre20rhi_horst_cervenka_und_alexandra_p.jpg
Horst Cervenka und Alexandra Polk sind die neuen Pächter im Volkshaus.
Havelka

Mit dem barrierefreien Umbau des Volkshauses (die NÖN berichtete) wird auch der Betreiber der Gaststätte im Volkshaus wechseln. Der bisherige Pächter Manfred Karl streicht „aus wirtschaftlichen Gründen“ die Segel.

Seit rund zehn Tagen stehen seine Nachfolger fest: Alexandra Polk und Geschäftspartner Horst Cervenka erhielten von der Gemeinde den Zuschlag für den künftigen Betrieb des Gasthauses.

"Wir wollen etwas Neues machen"

Das Duo hat sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Gastronomiebetreiber verschafft.

Nach zahlreichen Kurzgastspielen der Vorgänger führen sie seit vier Jahren erfolgreich das Hotel-Restaurant „Zum guten Hirten“ am Gutenhof. Seit zwei Jahren heimsen sie zudem allseits Lob als Kantinenbetreiber im Waldbad ein. Und zum Drüberstreuen hauchten sie auch dem traditionellen Würstelstand „Blauer Vogel“ in Rannersdorf neues Leben ein.

Zu Spitzenzeiten beschäftigt das Unternehmen immerhin 20 Mitarbeiter.

Über konkrete Pläne für das Volkshaus, das 2019 seinen 50. Geburtstag feiert, wird derzeit noch getüftelt. „Wir wollen etwas Neues machen. Himberg verträgt das“, so Cervenka.