Warten auf das Christkind: Täglich kleine Geschenke

Unter dem Motto „Geh’n ma Christbaum schaun“ bestücken Kinder in Himberg einen Weihnachtsbaum.

Erstellt am 27. November 2021 | 05:08
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8238872_gre47rhi_wendl_und_lagler.jpg
SPÖ-Bürgermeister Ernst Wendl und Initiatorin Michaela Lagler mit Geschenkbox beim Christbaum von und für Kinder am Kirchenplatz.
Foto: Otto Havelka

Michaela Lagler, Mitarbeiterin in der allgemeinen Verwaltung der Gemeinde, hatte eine Idee: Um Kindern trotz Lockdown eine aufregende Adventzeit zu bescheren, sollen sie selbst einen Christbaum schmücken dürfen und dafür täglich kleine Geschenke erhalten. SPÖ-Bürgermeister Ernst Wendl fand die Idee „super“.

Anzeige

Seit ein paar Tagen steht ein stattlicher Tannenbaum auf dem Kirchenplatz, der ab 1. Dezember mit Bastelarbeiten der Kinder aus Hort und Volksschule bestückt werden soll. Aber auch alle anderen Kinder dürfen ihren Weihnachtsschmuck aufhängen.

Von 14 bis 16 Uhr wird unter dem Christbaum täglich eine Weihnachtskiste mit 40 bis 50 kleinen Geschenken, wie Weihnachtsrätsel, Bastelanleitungen und Ausmalbilder zur freien Entnahme, aufgestellt. „Wir hoffen, dass diese Initiative nicht für Schabernack missbraucht wird“, ist Bürgermeister Wendl zuversichtlich. 

Wenn das Projekt erfolgreich ist, soll es im kommenden Jahr auch in den Katastralgemeinden Velm und Pellendorf realisiert werden.