Kindergarten in Himberg wächst. Die Gemeinde macht rund 950.000 Euro locker, um weiterhin ausreichend Kindergartenplätze sichern zu können.

Von Otto Havelka. Erstellt am 16. November 2020 (04:34)
Gemeinderat Herbert Stuxer, Bürgermeister Ernst Wendl und Vize Richard Payer (alle SPÖ) beim Kindergarten Anton Dreher Gasse, wo 2021 eine zusätzliche Kindergartengruppe errichtet wird.
Gemeinde

Mit dem stetig steigenden Zuzug in der Gemeinde steigt auch die Zahl der Kinder, die einen Betreuungsplatz brauchen. Damit wird die Errichtung einer 14. Kindergartengruppe erforderlich. Konkret bedeutet das: Am Standort in der Anton Dreher Gasse wird eine fünfte Gruppe errichtet. Vorerst wird diese im bestehenden Bewegungsraum mit 1. März 2021 und 15 Kindern starten.

Nach einem einstimmigen Beschluss des Gemeinderates und der Zustimmung der Landesbehörde wurde ein Architekt mit der Einreichplanung und der öffentlichen Ausschreibung des Bauwerkes beauftragt. Baufertigstellung soll bereits im September 2021 sein. „Dies stellt eine große Herausforderung dar, denn der Kindergartenbetrieb muss während des Zubaus gewährleistet werden“, weiß Bürgermeister Ernst Wendl (SPÖ). Die Kosten für den Kindergartenausbau betragen etwa 950.000 Euro.

Mit der Einrichtung der neuen Kindergartengruppe werden in der Gemeinde – inklusive der Katastralgemeinden Pellendorf und Velm – 307 Kinder im Alter von 2,5 bis 6 Jahren betreut. „Damit können wir allen Kindern einen Kindergartenplatz gewährleisten. Darauf bin ich stolz“, so Bürgermeister Wendl. Mittelfristig soll auch in Velm eine zusätzliche Kindergartengruppe eingerichtet werden.