Leopoldsdorf

Erstellt am 18. Januar 2017, 04:04

von Nicole Frisch

Leopoldsdorf schafft mehr Platz für Kinder. In Leopoldsdorf wird bei der Festwiese ein neuer Kindergarten mit zwei Gruppen gebaut. Kostenpunkt: 1,5 Millionen.

VP-Ortschef Fritz Blasnek kündigt einen weiteren Ausbau für 2020 an.  |  Burggraf

Die Marktgemeinde braucht mehr Platz für die Kinderbetreuung. Daher ist für dieses Jahr der Bau eines weiteren Kindergartens geplant. Ein Grund dafür ist der rege Zuzug nach Leopoldsdorf. „Aber auch die Regelung zur Betreuung von Zweieinhalbjährigen ist ein Grund dafür“, erklärt VP-Bürgermeister Fritz Blasnek.

Der neue Kindergarten wird unmittelbar neben den bereits vorhandenen gebaut. Dadurch wird allerdings auch ein großer Teil der Festwiese verbaut. Diese wird daher komplett zum Sicherheitszentrum verlegt werden. „Es würde schon ein Teil der Festwiese übrig bleiben, aber der ist für Veranstaltungen viel zu klein“, betont Blasnek.

Grundsätzlich ist der Bau eines viergruppigen Kindergartens geplant. In diesem Jahr werden allerdings nur zwei von den vier geplanten Gruppen in Angriff genommen. „Die zwei anderen Gruppen werden wir voraussichtlich erst 2020 dazu bauen“, sagt Blasnek.

Die Kosten für den Kindergartenneubau werden sich aus derzeitiger Sicht auf 1,5 Millionen Euro belaufen. Das Projekt wird allerdings auch vom Land Niederösterreich gefördert. „Das Land wird in etwa 25 Prozent der Gesamtkosten übernehmen“, erklärt Blasnek.