Musikerheuriger: Nachwuchs schnuppern lassen

Erstellt am 23. Juni 2022 | 05:50
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8394040_gre25rfi_kleinn_musiker_heuriger_musikv.jpg
Regine Bucher, Nils Bucher, Antonia und Irina Bayer werden beim Kindernachmittag im Rahmen des Musikerheurigen musizieren. Die Kinder können dabei diverse Instrumente spielen.
Foto: Max Stepan
Neben einer Band und einer DJ-Night, gibt es beim Musikerheurigen in Kleinneusiedl auch einen Kindernachmittag.
Werbung
Anzeige

In vielen Gemeinden starten wieder nach Corona-bedinger Pause in den letzten Jahren größere Festlichkeiten, so auch in Kleinneusiedl.  Am kommenden Wochenende darf sich die örtliche Bevölkerung über ein breites Unterhaltungsprogramm freuen: Der Musikverein veranstaltet wieder ihren dreitägigen Heurigen vor dem Musikerheim. Unter anderem spielt die Band „Horavanka“ am Samstag auf und am Sonntag erwartet die Besucher ein Frühschoppen mit dem Musikverein. 

Als weiteres Highlight haben die Musiker einen Kindernachmittag im Programm, der  bei den Jüngsten das Interesse für die Blasmusik wecken soll. Spielerisch sollen die Kinder erstmals mit Musikinstrumenten, etwa mit der Blockflöte oder der Klarinette, in Berührung kommen können.

„Die Kinder können alles ausprobieren. So soll das erste Kennenlernen mit der Musik gelingen“, erklärt Irina Bayer, die gemeinsam mit Regine Bucher den Kindernachmittag leiten wird. Das Projekt soll als Vorgeschmack für den September dienen, denn ab dann bieten die Kleinneusiedler eine musikalische Früherziehung für Kinder an, bei der Instrumente erlernt werden. Der Verein erhofft sich dadurch mehr Nachwuchs.  

Die Kosten für die Früherziehung übernimmt der Verein zur Hälfte, die Unterrichtseinheiten zu je 50 Minuten werden im Musikerheim stattfinden.

Werbung