Neue Duschkabinen für die ASK-Kicker. Die Gemeinde plant, die Sportanlage sowie den Trainingsplatz des ASK zu modernisieren.

Von Raimund Novak. Erstellt am 04. Oktober 2019 (04:00)
Gemeinde Kleinneusiedl
Robert Szekely.

Mit einem Zubau auf dem Sportplatz des Fußballvereines ASK Kleinneusiedl möchte die Gemeinde den Komfort für Spieler und Gäste verbessern. Mittlerweile verfügt der Klub neben den beiden Erwachsenenteams (Kampfmannschaft und Reserve) auch über vier Jugendgruppen - also rund 90 Kicker, die beinahe wöchentlich die Duschkabinen nutzen. Zusätzliche Kabinen sowie Technik-, Abstell- und Sanitärraum und eine größere Schiedsrichterkabine sind nun in der Planung des künftig 120 m großen Zubaus inbegriffen.

„Aufgrund des hohen Wasserverbrauches wird auch die In stallation einer Solaranlage in Betracht gezogen“, berichtet SP-Bürgermeister Robert Szekely. Ein Architekt erhielt kürzlich den Auftrag, einen Plan zu erstellen.

Im Zuge der Umbauarbeiten soll auch der an die Sportanlage angrenzende Trainingsplatz neu gestaltet werden. Dieser befindet sich wiederum neben des derzeit im Bau befindlichen Wohnkomplexes und muss aufgrund des Bauvolumens dieses Projektes um etliche Meter versetzt werden. Diese Versetzung Richtung Fußballplatz hat eine Verkleinerung des Parkplatzes der ASK-Sportanlage zur Folge. Fußballfans können aber aufatmen. Für zusätzliche Plätze wird laut Ortschef gesorgt. Diese sollen dann vis-à-vis des Zubaus entstehen. „Außerdem können wir uns vorstellen, dass künftig alle Spiele der Jugend auf einem neuen Rasen am Trainingsplatz ausgetragen werden.“