Aufwach-Phase für Dornröschen. Über die Eröffnung einer Bäckerei in Schwechat.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 20. November 2019 (04:07)

Nach mehr als zwei Jahren wird es ab 2020 wieder einen Bäcker am Hauptplatz geben. Denn seit dem Aus der Felber-Filiale vor rund zwei Jahren ist dieses Nahversorgerangebot verwaist – natürlich abgesehen vom Nischenanbieter „Gradwohl“.

Im Frühjahr wird das Wiener Unternehmen Szihn eine Filiale in der Einkaufszeile in der Franz-Schubert-Straße eröffnen. Natürlich ist man in Schwechat dank zahlreicher Supermärkte von einem Gebäck-Engpass weit entfernt. Und dennoch könnte diese Betriebsansiedlung dem leidgeplagten Standort im Zentrum einen neuen Boost geben.

Geplant ist neben einem Bäckereiverkauf auch Kaffee sowie ein paar Sessel und Tische zum Verweilen. Die Bäckerei Szihn könnte demnach ein lang ersehnter Frequenzbringer im Stadtzentrum werden. Vorausgesetzt natürlich, er wird angenommen.

Dazu kommt mit dem Waldviertler Schuhgeschäft GEA ein In-Geschäft. Die Chance auf ein Erwachen aus dem Dornröschenschlaf ist jedenfalls da.