Der Wahlkampf lässt grüßen. Über den schwarz-grünen Polit-Streit um die Hort-Zukunft.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 22. Mai 2019 (04:00)

Die Grünen wollen den Hort abschaffen, poltert die Schwechater ÖVP. Stimmt nicht, kontert man bei der Stadtregierungspartei. Die bis dato außerschulisch geregelte Betreuung der Volksschulkinder könnte in Zukunft lediglich nicht mehr im Hort, sondern direkt im Schulgebäude stattfinden.

Im Grunde stehen sich hier zwei Ideologien gegenüber: Jene, die die Schulstruktur beim Alten belassen will, und jene, die langfristig eine Ganztagsschullösung befürwortet. Streit war also vorprogrammiert. Und da haben sich die grünen Stadträte Ljiljana Markovic und Simon Jahn keinen Gefallen getan, ihre – unfertigen – Pläne bei einer Elternvereinsversammlung zu präsentieren.

Der Dauerwahlkampf lässt grüßen. Denn auch die ÖVP hat ihrem neuen Populismus-Ruf alle Ehre gemacht. Eine Abschaffung der Horte und damit der Nachmittagsbetreuung ist in der heutigen Zeit unmöglich. Eine Betreuungslösung in der Schule sicher sinnvoll. Und das weiß wohl auch die Volkspartei.

Mehr zum Thema